Manuelle Lymphdrainage

Die manuelle Lymphdrainage hilft beim Abtransport von überschüssiger Gewebsflüssigkeit bzw.Ödemen, die nach Verletzungen, Operationen (Schwellungen),  bei "schweren Beinen", bei Krampfadern oder während der Schwangerschaft vorkommen können. Durch den Flüssigkeitsabtransport erreicht man auch eine Schmerzlinderung, eine verbesserte Beweglichkeit und eine beschleunigte Heilung.

 

Oftmals schwere Ödeme können sich entwicklen, wenn Lymphknoten (z.B. nach CA-Operationen oder Bestrahlungen) entfernt oder beschädigt wurden, da dann der natürliche Abfluss unterbrochen wurde. Regelmässige Lymphdrainagen helfen dann zudem ggfs. in Kombination mit Kompression (Strümpfe/Bandagen), übermässige Ödemausweitung zu verhindern, Lymphflüssigkeit abzutransportieren und sie unterstützen den Körper dabei, neue Umgehungskreisläufe auszubilden.

 

Durch die sanften Griffe und Streichungen wirkt die Lymphdrainage auch  allgemein sehr entspannend, detonisierend, schmerzlindernd und stoffwechselanregend.

 

Bei akuten Beschwerden können Sie mit einer Verschreibung vom Arzt diese Behandlung teilweise von Ihrer Krankenkassa zurückerstattet bekommen.